Facebook

So geht’s

Sofort nach deiner Registrierung bist du als Abgeordneter des Repräsentantenhauses Mitglied im Kongress und hast somit dein erstes politisches Amt! Anschließend kannst du dir noch eine Partei aussuchen und danach eine der folgenden Ämter in der Politik bei Election Day anstreben.

Bundesstaaten Parteien


 

Präsident, Vizepräsident und Regierung

Präsident und Vizepräsident werden alle zwei Monate gemeinsam von den Mitspielern gewählt. Dabei erhalten die Kandidaten für jeden Bundesstaat, in dem sie die Mehrheit der Stimmen erreicht haben, die Wahlmännerstimmen dieses Bundesstaates. Die Wahl hat der Kandidat gewonnen, der die absolute Mehrheit aller möglichen Wahlmännerstimmen bekommen hat. Die Anzahl der Wahlmännerstimmen eines Bundesstaates richtet sich nach der Anzahl der eingetragenen Mitspieler in diesem Bundesstaat.
Die Minister werden vom Präsidenten ernannt, wenn der Senat den vorgeschlagenen Personen zugestimmt hat. Der Präsident kann ein Veto gegen Gesetzesbeschlüsse von Repräsentantenhaus und Senat einlegen, das diese nur jeweils mit einer Zweidrittelmehrheit überstimmen können. Ein gewählter Präsident kann nur einmal wiedergewählt werden.
 

Repräsentantenhaus
(United States House of Representatives)

Das Repräsentantenhaus wird von allen Mitspielern gebildet, die nicht dem Senat angehören. Das Repräsentantenhaus beschließt die Gesetze, den Haushalt und kann ein Amtsenthebungsverfahren gegen den Präsidenten einleiten.
Der Sprecher des Repräsentantenhauses wird von den Abgeordneten mit absoluter Mehrheit gewählt. Dieser bestimmt einen Abgeordneten, der ihn bei seiner Abwesenheit vertritt.
 

Senat
(United States Senate)

Jeder Bundesstaat hat zwei Senatoren, die für drei Monate mit einfacher Mehrheit der Mitspieler im jeweiligen Bundesstaat gewählt werden. Der Senat muss jedem Gesetz zustimmen und entscheidet mit Zweidrittelmehrheit über die Amtsenthebung eines Präsidenten.
Den Vorsitz im Senat hat der Vizepräsident. Abstimmen darf er jedoch nur bei Stimmengleichheit, er entscheidet also bei einem Patt. Für die alltägliche Leitung der Senatssitzungen wählen die Senatoren einen Präsidenten pro tempore. Dieser bestimmt einen Senator, der ihn bei seiner Abwesenheit vertritt.